Perlen für die Schönheit

Nach Schönheitsgeheimnissen fragt Susi Ackstaller in ihrer texterella-Blogparade. Lifestyle, Mode, Beauty – das ist im Sprachblog normalerweise kein Thema. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ich finde mich schön genug.;-) Das könnte wiederum daran liegen, dass ich kurzsichtig bin und selten mit Brille in den Spiegel sehe –

was mich erfreulicherweise daran hindert, Falten und Hautunreinheiten genauer wahrzunehmen. Aber ob der brillenlose Blick wirklich als Schönheitsgeheimnis durchgeht, wage sogar ich als Nichtexpertin in Beautydingen zu bezweifeln.

Auch viel trinken (vor allem Wasser, Früchte- und Kräutertee), viel bewegen (vorzugsweise draußen) und ausreichend schlafen sind zwar wirkungsvoll, aber keine Geheimrezepte.

Mein wahres Schönheitsgeheimnis verbirgt sich in einem einfachen Satz: Ich sammle Perlen. Meine Perlen sind ganz besondere Perlen. Sie zu finden, ist nicht leicht. Aber ein klein wenig Anstrengung im Dienste der Schönheit muss schon sein. Ohne Fleiß kein Preis, wie meine Mutter mich in meiner Kindheit zu ermahnen pflegte. Vor den Perlen gibt es also erst einmal Schweißperlen.

Manchmal gelingt es tatsächlich, eine oder sogar mehrere Perlen zu finden. Die perfekten Perlen, bei denen alles stimmt, kommen nicht in der Natur vor. Sie sind von Menschen gemacht und sehr menschlich. Zuchtperlen ist dennoch nicht der richtige Ausdruck.

Meine perfekten Perlen sind selbstverständlich Sprachperlen. Die sehen zum Beispiel so aus:

(Bild mit der Aufschrift “Perlen Maske” entfernt)

Perfekt ist diese Sprachperle, weil sie mehrere wichtige Kriterien erfüllt:
1. Sie wurde mir von einer lieben Freundin geschenkt. Schönheitswirkung: Sie zaubert sofort ein Lächeln ins Gesicht.
2. Sie ist ein Beispiel für falsche Getrenntschreibung. Schönheitswirkung: Sie ist Balsam für meine kleinkrämerische Korrektorenseele, die gerne den Splitter im Auge des anderen sieht, den Balken im eigenen dagegen nicht.
3. Sie umhüllt ein Produkt, das Mineralien aus dem Toten Meer enthält. Schönheitswirkung: Sie erfrischt und pflegt mein Gesicht.
4. Sie belegt den Zusammenhang von Schönheit und Sprache. Schönheitswirkung: Sie wirkt wie ein Ganzkörperlifting ohne Risiken und unerwünschte Begleiterscheinungen.

Kommentare:
Kommentieren
Name:
E-Mail:
URL:
Kommentar:
Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.