Nachsicht zum Sonderpreis

Zum Jahresende möchte ich mich einmal mehr in der Kunst des Wahrsagens üben und einen Blick in die sprachliche Kristallkugel werfen. Längst haben sich lautstark die Schwarzmaler der Sprachapokalypse zu Wort gemeldet.
Höchste Zeit also für etwas weiße Magie!

Sprachkugel
Foto: © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Gerade will ich schon wieder „en“ zu den Buchstaben des nächsten Jahres erklären, da sehe ich, dass ich längst überholt wurde. Der Sprachbloggeur empfahl schon vor Tagen „es“ (Hier spricht das liebe Gott).

Ich kann mich also sehr kurz fassen, zumal Weihnachten gar nicht mehr vor der Tür steht. Oder stand es doch vor der Türe?

vor der Tür

Meine Karriere als Sprachwahrsagerin vergesse ich schnell und bitte für diese Entscheidung um Nachsicht. Die gibt es nämlich jetzt zum Schnäppchenpreis. Wenn das kein gutes Omen ist!

Nachsicht

Kommentieren
Name:
E-Mail:
URL:
Kommentar:
Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.