Frauschaft

Frauschaft

Schade finde ich, dass sich zurzeit das Rad in vielerlei Hinsicht zurückzudrehen scheint. Erschreckend finde ich, welche menschlichen Abgründe sich öffnen, wenn es zum Beispiel um gendergerechte Sprache geht. Offenbar bin ich, die ich mit dem Feminismus der 1970er Jahre und den Cartoons von Claire Bretécher heranwuchs, nichts als ein Relikt ferner Welten.
Deshalb gibt es vieles, was ich noch lernen kann. Zum Beispiel ein für mich neues Wort, das noch dazu extra für Frauen bestimmt ist!

Tatsächlich war mir bis vor Kurzem nicht bewusst, dass der Duden ein Wort namens Frauschaft verzeichnet für ein „aus weiblichen Mitgliedern bestehendes Team“. Hm. So einfach kann gendergerechte Sprache also sein. Fragt sich nur, warum sich das Wort nicht durchgesetzt hat und der Sprachgebrauch bei „Mannschaften“ und „Teams“ bleibt.

Kommentieren
Name:
E-Mail:
URL:
Kommentar:
Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.