Bezug nehmen

Wir schreiben das Jahr 2010. In allen Büros wurde die Bürokommunikation gründlich entstaubt. Nur ein einzelner Bürosaurier widersetzt sich und schreibt hartnäckig E-Mails in schönstem Amtsdeutsch. Eine harmlose Mitteilung zu einem Ehrenamt wird so zum hochnotpeinlichen Vorgang:

„Sehr geehrte Frau Balcik,
in der vorbezeichneten Angelegenheit nehme ich Bezug auf Ihre E-Mail an
Herrn YZ und übersende Ihnen das Protokoll vom aa.bb.10 mit dem Beschluss
hinsichtlich der XXXung durch Sie.
Mit freundlichen Grüßen”

Kommentieren
Name:
E-Mail:
URL:
Kommentar:
Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.