Kein Komma vor sowie

Nach diesem alten Eintrag wird so oft gesucht, dass ich ihn hier leicht verändert wiederhole.

Bei Aufzählungen wird manchmal statt und das Bindewort/die Konjunktion sowie verwendet. Das Bindewort wird dann anstelle eines Kommas gesetzt.
Beispiele: Mein Hund, meine Katze und ich gingen spazieren. Das Kind wünschte sich ein Fahrrad sowie einen Computer.

Aber Achtung:
Manchmal muss doch ein Komma gesetzt werden, nämlich dann, wenn vor dem Bindewort ein Nebensatz eingeschoben ist.
Beispiel: Der Lehrer, der zu spät gekommen war, sowie seine Schüler gingen zum Sportplatz.
Beispiel ohne eingeschobenen Nebensatz und deshalb ohne Komma: Der Lehrer sowie seine Schüler gingen zum Sportplatz.
Das Komma steht also nicht vor sowie, sondern nach dem Nebensatz!

Kommentare:
  • Avatar
    Klausens
    28. Juli 2014

    Vergessen wird gern das andere “sowie” im Sinne von “sobald” = TEMPORALE KONJUNKTION NEBENSATZ.

    Sowie ich nach Hause kam, trank ich eine Limo.
    Sowie Martha ihn sah, versteckte sie sich im Schrank.
    Sowie Hugo den Laden betrat, säuberte er sich das Jackett.

    Man muss sowieso oft darauf achten, ob Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze verbunden werden oder komplette Nebensätze mit Verb. Bei kompletten Nebensätzen braucht man dann immer das Komma.

    IM WORTSCHREIGETAUMEL
    —Lektoratsgedicht—

    SOWIE, SOWIE
    Rief die Mutter.
    Aber SOPHIE wollte
    Einfach nicht hören,
    Zweifach auch nicht,
    SOPHIE, SOPHIE,
    Was sich niemand zu
    Erklären wusste,
    Auch der Lektor nicht,
    SOWIE die Lektorin SOPHIE
    Seinen Text betrat.

    Klausens, 28.7.2014. gegen 9:35 bis 9:41 Uhr MESZ

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Avatar
    Klaus Jans
    06. Dezember 2013

    WIE ABER IST ES BEI >>sowie<< MIT ZWEI INFINITIVEN?

    Ohne Komma?
    >>Die Aufgabe des Herrschers ist es, jenseits der Gegensätze und Belastungen beider Parteien souverän und gerecht zu regieren sowie
    schnell zu urteilen.<<

    Mit Komma?
    >>Die Aufgabe des Herrschers ist es, jenseits der Gegensätze und Belastungen beider Parteien souverän und gerecht zu regieren, sowie
    schnell zu urteilen.<<

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Avatar
    Ines Balcik
    25. August 2006

    Eingeschobene Nebensätze (nicht nur Relativsätze) werden grundsätzlich durch Kommas vom Hauptsatz abgetrennt (also ein Komma am Beginn des Nebensatzes, eins am Ende; deshalb ja auch die Bezeichnung “eingeschoben”). Daran gibt es nichts zu rütteln, egal ob der Hauptsatz nun mit oder ohne nebenordnende Konjunktion weitergeht.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Avatar
    Henry, Schmieder
    24. August 2006

    Sorry, ich meinte natürlich “Konjunktion”, nicht “Konjugation”.
    Nach einer Reihe von abgegrasten Beispielen ist es wohl so, dass generell eingeschobene Relativsätze von Kommas umschlossen sind, sprich die Konjunktion dann natürlich nach dem Komma steht. Irgendwo die Ausnahme der Regel ?

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Avatar
    Henry, Schmieder
    24. August 2006

    “Manchmal muss doch ein Komma gesetzt werden”

    Das ist so nicht richtig.
    Der Duden schreibt, dass generell gleichwertige Satzglieder, die durch Konjugation verbunden sind, kein Komma erhalten.
    Er räumt ferner die Möglichkeit ein, nach Sprachgefühl ein Komma setzen zu können. Die Beispiele, die Duden für eine Kommasetzung nennt, beschreiben mehr eine konditionale Trennung als eine semantisch kontextuelle Aufzählung.
    Das Beispiel für eine konditionale Trennung wäre:

    Wir warten auf euch, oder die Kinder gehen schon voraus.

    In deinem 2. Beispiel ist “sowie” immer noch Konjugation und sorgt für eine semantisch kontextuelle Aufzählung. Das Komma kommt dort also nicht hin.
    Wenn “sowie” Konjugation ist, handelt es sich immer um eine solche Verknüpfung, die kein Komma erfordert.
    Anders bei. “Ich werde dich besuchen, sowie ich zurückgekehrt bin.”

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Avatar
    Barbara Berninger
    13. Januar 2006

    sitze gerade an einem Pressetext über Europapolitik und freue mich über Ihren sowie-Eintrag, weil eine Kollegin so gern auf ihrem Komma bestehen wollte.
    Freundliche Grüße sowie beste Neujahrswünsche aus Brüssel,
    BB
    ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Avatar
    Ines Balcik
    06. Januar 2006

    Stimmt, das ist kein Beispiel für guten Stil, sondern für Kommasetzung. ;-)
    Aber das folgende Beispiel wäre vielleicht auch nicht so passend gewesen: “Maßgeblich für Funktion und Lebensdauer der Verschleißscheiben ist das Reibungsverhalten im Kontakt von Stirnflächen der Stahlwellen mit dem Scheibenmaterial sowie die Beständigkeit des Scheibenmaterials gegen das mit hoher Geschwindigkeit vorbeigezogene Faserkabel.”

    Auf diesen Kommentar antworten

Kommentieren
Name:
E-Mail:
URL:
Kommentar:
Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.