Start | Sprachblog | Anfrage

Ines Balcik, Sprachblog

IB-Klartext: Werbe- und Wirtschaftslektorat ° Korrektorat ° Redaktion

Einträge mit dem Schlagwort: Rechtschreibprüfung



Waldeinsamkeit

Die einen mögen die Überschrift für einen möglichen Wortauswahlfehler halten, meine Rechtschreibprüfung – nie versiegender Quell der Heiterkeit im Büroalltag – bemängelt die Anrede „Liebe Leserinnen und Leser“ als einen solchen.
Grafik

Zurück zur Waldeinsamkeit: Sie findet sich auf der interessanten Liste der 25 Handy Words That Simply Don’t Exist in English in trauter Nähe zu zwei anderen deutschen Wörtern. Nun gut, die Waldeinsamkeit können wir getrost den Schwärmern und Literaturwissenschaftlern überlassen, dann bleiben Backpfeifengesicht und Schadenfreude als deutsche Wörter auf der Liste übrig. Backpfeifengesicht – hm, benutzt das Wort überhaupt noch jemand?
Aber die Schadenfreude, ja, die ist leider sehr präsent. Die englische Sprache kann sich freuen, dass sie kein eigenes Wort dafür kennt!

Ich plädiere dafür, lieber ein arabisches Wort in beide Sprachen zu importieren, nämlich Nummer 21 auf der Liste: Taarradhin (Arabic) implies a happy solution for everyone, or “I win. You win.” – eine Win-Win-Lösung aus dem Orient.

Von der Schweiz ans Mittelmeer

In einigen Bundesländern gehen die Schulferien zu Ende, in anderen haben sie gerade erst begonnen – im Sommer ist Reisezeit für viele. Auch für die Rechtschreibprüfung. Sie schlägt diese Wörterwanderung vor:

Reisezeit für Wörter

Von Switzerland, so lautet das Ursprungswort, bis Mittelmeerland, von Verlandungsstadium über Kraterlandschaft bis Cumberlandsoße: Solche Vorschläge sorgen für mehr Unterhaltung als jedes herkömmliche Wortspiel. Stille Post am PC.

Open Air, Open-Air oder Openair?

Im Juni bin ich auf Sommer eingestellt und mich zieht es nach draußen an die Luft – auch wenn das Wetter nicht immer zur luftigen Haltung passt. Die guten alten Wörter „draußen“ oder „Freiluft“ passen aber offenbar ebenso wenig wie das Wetter zu sommerlichen Events in Deutschland. Eine Veranstaltung muss „Open Air“ sein oder, noch beliebter, ein „Open-Air-Event“ (bitte durchkoppeln!).

Open-Air-Opernarie

Dass die Rechtschreibprüfung an „Openair“ etwas auszusetzen hat, ist durchaus legitim: Diese Schreibweise gibt es offiziell nicht, sie gilt als falsch, auch wenn zahlreiche Internetfunde gewissermaßen eine andere Sprache sprechen.
Der Punkt geht eindeutig an die Rechtschreibprüfung: Der Alternativvorschlag „Opernarie“ belegt ihr hohes kulturelles Niveau!

Open Air
Foto: © Rainer Sturm/pixelio.de

Nulldiät für Sportler

Hier ist gleich noch ein Beitrag der Rechtschreibprüfung zur Wortschöpfung. Vielleicht wird das der neue Trend in Sachen Sportlernahrung und Sporternährung. Auf jeden Fall ist die vorgeschlagene Mahlzeit garantiert kalorienarm:

Sportlerfrühstück

Überraschung im Hochseilgarten

Meinen Wortschatz erweitere ich immer gerne, besonders mittels Rechtschreibprüfung. Nichts gegen Brücken und Brückenbauer, aber dass der Papst seinen Einflussbereich auf Hochseilgärten ausgeweitet hat, sorgt bei mir doch für ziemliche Verblüffung am Morgen!

Hochseilgarten-Pontifikat

Von der Einheit zur Einhaut

Einhaut

Ich bin immer wieder begeistert, wie die Rechtschreibprüfung meinen Wortschatz bereichert. Ich habe völliges Verständnis dafür, dass sie Pays d’Enhaut nicht kennt, obwohl die Region sicher sehenswert ist. Aber was in aller Welt bitte sind „Einhaut“ und „Anhaut“, die sie mir als Ersatz vorschlägt?
Immerhin habe ich schon mal von der Eihaut gehört.

weiter ...

Menschenrechte

Will mir die Rechtschreibprüfung erklären, dass Menschenrechte nur durch Kämpfe zu erreichen sind?
Menschenrechte
Vielleicht will sie auch nur nachdrücklich darauf hinweisen, dass eine Menschenrechtsorganisation „Human Fights Watch“ gebraucht wird.

Rechtschreibung online prüfen

Auf der Duden-Website kann man jetzt die aktuelle Version des Korrektors online testen. Die Zeichenzahl ist zwar auf 1600 Zeichen begrenzt, aber das entspricht immerhin ungefähr einer Textseite.

Zuverlässig ist auch der Duden-Korrektor nicht, wie die Probe am Exempel zeigt: Am falsch geschriebenen „Vornahmen“ hat er nichts auszusetzen.

Seite 1 von 1 Seiten insgesamt.

Vielseitige und unterhaltsame Übungen zur deutschen Grammatik für Selbstlerner:

PONS 250 Grammatik-Übungen Deutsch als Fremdsprache
PONS 250 Grammatik-Übungen Deutsch als Fremdsprache: Für Anfänger und Fortgeschrittene. Mit ausführlichen Lösungen (April 2014)
Autorin: Alke Hauschild; Redaktion: Ines Balcik