Start | Sprachblog | Anfrage

Ines Balcik, Sprachblog

IB-Klartext: Werbe- und Wirtschaftslektorat ° Korrektorat ° Redaktion

« « Clever oder nicht?         An der Tankstelle » »

Rekordverdächtig

Ich bleibe dabei, dass im Gesetzesbereich die längsten Mammutwörter zu finden sind. Hier ist eins, das kaum zu übertreffen ist, sowohl was die Länge als auch den schwer verdaulichen und für Internetdienstleister wichtigen Inhalt betrifft:
Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung*. Das sind 46 Buchstaben und 2 Bindestriche. Wer bietet mehr?

* abgekürzt: DL-InfoV, weitere Infos u. a. bei akademie.de


Kommentare: (per RSS abonnieren)

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte gib das untenstehende Wort ein:


Ein aktueller Ratgeber für private und geschäftliche Korrespondenz mit Erläuterungen zu DIN 5008 und DIN 676: Das Nachschlagewerk PONS Briefe schreiben Deutsch: Sicher in Geschäfts- und Privatkorrespondenz enthält Musterbriefe, Textbausteine und nützliche Tipps zu vielen Anlässen und Themenbereichen, darunter auch Bewerbung, E-Mail und Internet, englische Briefe.

Autorin: Sigrid Pöschl; Redaktion: Ines Balcik