Start | Sprachblog | Anfrage

Ines Balcik, Sprachblog

IB-Klartext: Werbe- und Wirtschaftslektorat ° Korrektorat ° Redaktion

« « Gelinkt und verlinkt         Würgen » »

Eine, ein, ein

Derzeit begegnen mir Tippfehler offenbar vor allem in traurigen Meldungen, zum Beispiel im folgenden Satz, der gleich zweimal auf einer Website steht:

„Doch eine Hirnblutung, einen Herzinfarkt oder ein Schädelbruch wurde als Todesursache ausgeschlossen.“

Ich gehe davon aus, dass der Schreiber des Satzes weiß, wie die Formen des unbestimmten Artikels ein gebildet werden. Das sieht nach der Art Fehler aus, die sich leicht einschleicht, wenn ein Text mehrfach überarbeitet und mittels „Copy & Paste“ umgestellt wurde.


Kommentare: (per RSS abonnieren)

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte gib das untenstehende Wort ein:


Kennen Sie sich mit dem Apostroph aus? Sind Sie sicher, wann er gesetzt werden muss?

Der Leitfaden Apostroph bringt auf den Punkt, was Sie zum Thema Apostroph wissen sollten. Damit sind Apostrophe keine Katastrophe.
ApostrophApostrophApostroph