Start | Sprachblog | Anfrage

Ines Balcik, Sprachblog

IB-Klartext: Werbe- und Wirtschaftslektorat ° Korrektorat ° Redaktion

« « Gelinkt und verlinkt         Würgen » »

Eine, ein, ein

Derzeit begegnen mir Tippfehler offenbar vor allem in traurigen Meldungen, zum Beispiel im folgenden Satz, der gleich zweimal auf einer Website steht:

„Doch eine Hirnblutung, einen Herzinfarkt oder ein Schädelbruch wurde als Todesursache ausgeschlossen.“

Ich gehe davon aus, dass der Schreiber des Satzes weiß, wie die Formen des unbestimmten Artikels ein gebildet werden. Das sieht nach der Art Fehler aus, die sich leicht einschleicht, wenn ein Text mehrfach überarbeitet und mittels „Copy & Paste“ umgestellt wurde.


Kommentare: (per RSS abonnieren)

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte gib das untenstehende Wort ein:


Eine Grammatik der deutschen Sprache, die übersichtlich, umfassend und für jedermann verständlich ist.

Die große Grammatik Deutsch

PONS Die große Grammatik Deutsch: Das umfassende Nachschlagewerk (2009)

Die neue große Grammatik eine Übersicht über die Regeln zu Rechtschreibung und Zeichensetzung und viele nützliche Sprachtipps. Neu hinzugekommen sind eigene Kapitel zu Lautbildung und Aussprache sowie Betonung und Intonation, die in vergleichbaren Werken oft fehlen und die auch für deutsche Muttersprachler hilfreich sind.

Autoren: Ines Balcik, Klaus Röhe, Verena Wróbel; Redaktion: Corinna Löckle-Götz, Joachim Neubold, Arkadiusz Wróbel